May Feeling

Schönen guten Abend allerseits,

heute werde ich mich etwas kürzer halten, da ich ziemlich ko von dem langen Tag heute bin. Ich komme gerade von einem Abendessen mit meiner Familie nach Hause. Bevor es am Sonntag in den Urlaub geht, wollte ich alle unbedingt nochmal sehen und habe sie auf eine Pizza eingeladen. Lange Zeit war ich mit meinem Papa und meinem Bruder im Gespräch, die uns hilfreiche Tipps für unsere Reise gegeben haben. Sie waren vor ein paar Monaten selbst erst in Portugal unterwegs. Sie haben uns empfohlen den Norden wegzulassen und nach Lissabon direkt in den Süden an die Algarve zu fahren. Von der Zeit her wird es sonst alles ein bisschen knapp und den Norden würden wir dann nochmal seperat machen. Dann haben wir einen guten Grund eines Tages zurückzukommen. Zudem sind mir die Strände und die Küsten wichtiger als noch mehr Kultur, nachdem wir das schon in Lissabon haben. Die Mietwägen sind so überraschend günstig gewesen, dass wir nun direkt von hier aus einen gebucht haben. So sind wir flexilber und sehen einfach mehr von Land und Umgebung. Mittlerweile steigt die Aufregung und Vorfreude von Tag zu Tag. Ich kanns kaum glauben, dass morgen schon mein letzter Arbeitstag ist! Die letzten zwei Wochen waren wieder deutlich angenehmer in der Arbeit. Endlich wieder besseres Wetter und mehr Personal. Da hat man wenigstens nicht jeden Tag das Gefühl im Feierabend einfach nur ins Bett kippen zu wollen. Nichtsdestotrotz merke ich aber von Tag zu Tag mehr, dass ich jetzt ganz dringend Urlaub brauche. Ich habs mir wie ich finde auch wohlverdient 😉

Letztes Wochenende war ich mit zwei Freundinnen nochmal auf dem Frühlingsfest unterwegs. Das Wetter war ganz im Gegensatz zu unserem ersten Besuch ein echter Traum, weshalb wir den Nachmittag auch richtig toll ausnutzen konnten. Glücklicherweise war es trotz Wochenende und gutem Wetter noch überschaubar. Kein Gedränge, kein Anstehen und sogar noch freie Plätze im Biergarten. Wir hatten die Gelegenheit auch richtig tolle Bilder zu machen, die ich euch nicht vorenthalten will. In Tracht kommt auch gleich die ganze Volksfeststimmung noch mehr zur Geltung und das Beste daran ist natürlich, wenn man nicht frieren muss. So konnten wir auch problemlos Kettenkarusell und Riesenrad fahren, denn da tat der frische Fahrtwind sogar richtig gut. Am liebsten hätte ich mir einen coolen Luftballon oder ein Windspiel mitgenommen. Dafür war ich schon immer zu begeistern. Als Kind wollte ich unbedingt immer so ein Rad oder Fläschchen haben, die mit diesen bunten Kugeln gefüllt sind 😀 Das Zeug ist aber echt ganz schön überteuert und außerdem hatte ich keine Lust es die ganze Zeit mit mir rumzuschleppen. Als man klein war, konnte man es immerhin einfach den Eltern in die Hand drücken.

Im letzten Post hatte ich euch ja schon berichtet, dass aus meiner letzten Bestellung nur ein kleiner Teil bleiben durfte. Diesen Teil werde ich euch im Folgenden direkt zeigen, da sich ein seperater New-in Post schlichtweg nicht lohnen würde:

Auf dem unteren Bild sind es lediglich die Füßlinge, die bleiben durften. Gerade im Sommer und zu Ballerinas ein Must-Have. Es gibt meines Erachtens kaum was ekligeres als bei hohen Temperaturen mit nackten Füßen in geschlossenen Schuhen zu stecken und zu schwitzen. Da Ballerinas zu flach sind um Sneakersocken zu tragen, sind diese Füßlinge natürlich super praktisch, auch wenn ich finde, dass sie außerhalb der Schuhe am Fuß echt merkwürdig aussehen 😀 Die schönen Ballerinas habe ich schweren Herzens wieder zurückgeschickt. Sie sind zwar super leicht und angenehm zu tragen, aber 1. habe ich schon so ähnliche in beige, die ich euch schon mal in diesem Outfitpost präsentiert habe und 2. sind sie mir vorne doch einen Tick zu spitz, was mich zu sehr gestört hat. Mal davon abgesehen habe ich sowieso Schuhe en masse, sodass es gar nicht schlecht ist, dass außnahmsweise auch mal die Vernunft siegt. Die goldenen und silbernen Modeschmuck-Ringe waren eher ein Reinfall. Ich dachte sie würden aus verschiedenen Größen bestehen, so dass man sie auch am Finger oben tragen kann. Letztendlich waren es zwar 15 Ringe, die aber nur aus zwei verschiedenen Größen bestanden (3xklein und 12x groß), womit ich mal so gar nichts anfangen konnte haha.

5er-Pack Füßlinge

Die Shorts sind wie ich finde ein super Alltags-Basic an heißen Sommertagen. Man kann jedes bliebige Top oder Shirt dazu kombinieren. Sie sitzt locker, luftig und auch lang genug, um sie problemlos in der Arbeit tragen zu können. Dort mag ich verständlicherweise nicht mit allzu kurzen und engen Sachen rumlaufen. Den wunderschönen Tüllrock und wie ich ihn kombinieren würde, habe ich euch bereits im letzten Post vorgestellt.

Weite Shorts

Tüllrock

Für dieses Jahr bin ich nun auch wieder mit neuen Bikinis ausgestattet. Den linken habe ich euch schon mal in einem anderen Post verlinkt (ich bin momentan ein absoluter Fan dieses Musters – ganz im Gegensatz zu meinem Freund der meinte „Naja, eher so Dalmatiner“ hahaha, aber er muss ja auch nicht alles mögen) und bei dem rechten gefällt mir die Farbe richtig gut. Ich glaube, dass der auf gebräunter Haut richtig schön zur Geltung kommen kann.

Bikinihose mit Bändchen

Bandeau-Bikinitop

Bikinitop mit Volant

Bikinihose

Bikinitop

Morgen und Übermorgen stehen eigentlich nur noch ein paar Besorgungen und Vorbereitungen an. Einkaufen, Packen, die Wohnung auf Vordermann bringen und vielleicht noch eine passende Ferienwohnung heraussuchen. Wie es aussieht, sollen wir auch richtig Glück mit dem Wetter haben *.* Ich lasse mich einfach überraschen. Nun verabschiede ich mich erstmal die nächsten zwei Wochen und wünsche euch bis dahin eine tolle Zeit. Macht es gut, bis zum nächsten Mal <3

xoxo

Vielleicht gefällt dir auch