Cozy Time

Guten Abend allerseits,

heute melde ich mich erst nach längerer Zeit wieder bei euch zurück. Das liegt zum einen daran, dass ich die letzten zwei Wochen gar keine Ideen hatte, über was ich Schreiben könnte und mir zum anderen auch die Zeit und Lust dazu fehlte. Bevor dann nur irgendein Mist zustande kommt, lasse ich es lieber ganz bleiben. Das Schreiben soll ja Spaß machen und nicht unter Druck oder Zwang entstehen. In diesem Post werde ich euch zusammenfassend erzählen und zeigen, was so die letzten zwei Wochen passiert ist, bevor ich kommende Woche dann einen Wiesn-Review veröffentliche.

Bereits in meinem letzten Blogpost hatte ich ja schon erwähnt, dass ich mir meine erste Topshop Jeans gegönnt habe. Es handel sich um ein MOTO Jamie-Jeans-Modell in der Farbe mittelblau. Mir gefällt es besonders, dass sie keine starken Verwaschungen hat und High Waist ist, so dass man auch einen kürzeren Pulli oder ein Shirt drüber tragen kann ohne bauchfrei rumlaufen zu müssen. Ich trage sie momentan mit am liebsten und jetzt, wo es noch keine Minusgrade draußen hat und (hoffentlich!) noch der ein oder andere schöne Herbsttag vor uns liegt, kann man sie auch noch wunderbar mit Sneakern kombinieren ohne zu Frieren. Für die kältere Jahreszeit werde ich mir dann noch eine holen, die über die Knöchel geht. Hier trage ich sie ganz casual zu meinen Adidas-Schuhen vom Flohmarkt und einem lässigen H&M-Karohemd. Solche einfachen Looks passen wie ich finde perfekt in diese gemütliche Jahreszeit. Auch Leggings werden in nächster Zeit bestimmt wieder häufiger zum Einsatz kommen.

In letzter Zeit stand in der Arbeit ein Geburtstag nach dem anderen vor der Tür. Meine Kolleginnen und ich freuen uns schon immer fast mehr als die Kinder und stürmen bevor es überhaupt richtig losgeht in die Küche, um nachzusehen, was wieder tolles vorbereitet wurde. Die Eltern machen sich teilweise echt große Mühe und bereiten das wirklich mit Liebe vor. Wie süß sind diese toll verzierten Muffins bitte und dazu auch noch super lecker *.* Mein Bruder hatte Anfang September ja ebenfalls Geburtstag und er hat von meinem anderen Bruder und meiner Schwägerin nun auch eine Lightbox geschenkt bekommen. Seine hat sogar einen Strom-Anschluss, was ich noch praktischer finde, da man sie so richtig als Tischlampe verwenden kann. Meine von Nanu Nana (siehe Beitragabild) ist nur batteriebetrieben, aber da sich in meiner Wohnung eigentlich sowieso schon genug Lampen befinden, reicht dieses Modell auch aus. Auch mein Neffe hatte gestern Geburtstag und da habe ich gesehen, dass es die Buchstaben nun auch in Farbe gibt. Bei meinem nächsten Nanu Nana-Besuch dürfen die dann auch in meinen Einkaufskorb wandern.

Schaut euch diesen wunderschönen und flauschigen Wohnzimmer-Teppich an, der vor ein paar Wochen neu bei mir einziehen durfte! Ich liebe das helle lichtgrau und ich finde jetzt wirkt die Ecke auch deutlich einladender als zuvor mit dem kleinen, dunklen Teppich. Ich habe ihn bei Benuta bestellt und bin rundum zufrieden. Jetzt fehlt nur noch der neue Wohnzimmertisch, denn ich finde durch die Größe des Teppichs geht dieser hier jetzt ziemlich unter haha und auch die Gardinen passen nicht mehr ins Gesamtkonzept. Die werde ich in nächster Zeit noch durch welche mit grauen Akzenten ersetzen.

Waschbarer Hochflorteppich – Benuta

Hach, im Herbst liebe ich diese Nichtstun-Tage am Wochenende mit am liebsten. Mit einem leckeren Chai Tea in der einen und einer Packung Kekse in der anderen Hand. Egal ob vor der Glotze, einem guten Buch oder Netflix im Bett – ich kann nicht genug davon bekommen. Bequeme Homewear und Kuschelsocken dürfen dabei natürlich nicht fehlen. Die Bilder habe ich aus meiner Insta-Story gespeichtert, deshalb auch der Text und die schlechte Qualität haha. Anfangs habe ich diese Funktion lange Zeit gar nicht genutzt, aber nachdem ich Snapchat so gar nicht für mich entdecken konnte, haben es mir die Stories seit meinem Portugal-Urlaub ganz offensichtlich doch angetan. Echt schlimm diese sozialen Netzwerke 😛

Kennt ihr das Gefühl ab und an mal so richtig Lust auf ein deftiges Frühstück zu haben? Dann liebe ich Speck und Rührei mit Butter-Toast dazu. Unter der Woche bleibt für sowas ja leider keine Zeit (da bin ich immer froh, wenn ich genügend Stunden Schlaf zusammen bekomme und lasse das Frühstück daher lieber ausfallen, nur um mich dann in der Arbeit mit Kuchen vollstopfen zu können – Schande über mich!), weshalb wir uns das eher fürs Wochenende oder Urlaubstage aufsparen. Dann hat man auch den Kopf frei, um den Frühtstückstisch schön einladend zu decken. Echt schade, dass sowas unter der Woche dank der Arbeit immer viel zu kurz kommt …

Vor ein paar Tagen haben wir in der Arbeit mit den Kindern einen Ausflug in den Wildpark Poing gemacht. Dort werden nicht nur Kindheitserinnerungen wach (wie oft ich schon dort war!), sondern der Herbst ist in meinen Augen auch die Beste Jahreszeit, um dort den Tieren einen Besuch abzustatten. Die Sonne brennt nicht mehr so herunter, durch die Frische in der Luft riecht alles noch viel mehr nach Wald und Natur, man kann Kastanien und bunte Blätter zum Basteln und Dekorieren sammeln und durch die niedrige Sonneneinstrahlung wirkt alles um einen herum so herrlich verträumt. Vor allem am Morgen, wenn kaum Leute da sind und noch so eine angenehme Stille in der Luft liegt. Leider hatten wir nicht so viel Zeit dort wie ich es gerne gehabt hätte. Vielmehr hätte ich mir alles noch länger und genauer angesehen, weshalb ich das bei Gelegenheit mal mit Freunden oder meinem Freund wiederholen werde. Die Tiere sind so süß und es macht nicht nur den Kindern Spaß sie zu beobachten und zu füttern 😉

Eigentlich habe ich mir es ganz gut abgewöhnt mir nach der Arbeit noch fettiges Tiefkühlzeug reinzuziehen, aber ab und zu werde ich doch schwach – vorzugsweise nach einem besonders langen und nervigen Arbeitstag, was meistens – wie sollte es anders sein – der Montag ist. Dann kann ich es kaum erwarten mir bequeme Klamotten anzuziehen und es mir mit meinem Essen und Netflix oder einem guten Buch möglichst früh im Bett gemütlich zu machen (ja ich esse manchmal im Bett und stehe auch dazu haha).

Vor kurzem habe ich das erste mal die schöne hellblaue Bettwäsche von Ikea bezogen und ich finde sie ist eine wirklich tolle Alternative zu den schlichten, weißen Laken und passt meines Erachtens genauso ins Farbkonzept. Ich habe mir kürzlich noch eine hellgraue mit Sternen bei Amazon bestellt. Leider habe ich mich vertan und bin davon ausgegangen, dass sie aus Fleece und nicht aus Microfaser besteht. Ich wollte extra ein kuschelig warmes Set für den Winter. Da mir das Muster aber so gut gefallen hat, habe ich sie dennoch behalten. Jetzt bin ich wieder genug ausgestattet.

So, das wars erstmal wieder von mir. Morgen bekommen wir übers Wochenende Besuch. Ich werde jeden Tag auf der Wiesn sein und daher wird die nächsten Tage ziemlich viel los sein. Da ich meine ganzen Urlaubstage schon verbraten habe, konnte ich mir den Montag als Brückentag leider nicht frei nehmen. Geplant ist auch Dienstag noch ein letzes Mal zu gehen. So schön es auch immer ist, aber dann wird es mir vermutlich auch erstmal wieder für ein Jahr reichen. Nun wünsche ich euch noch einen schönen Abend und bis zum nächsten Mal <3

xoxo

Vielleicht gefällt dir auch