New in – August

Schönen guten Morgen allerseits,

ich melde mich gerade aus einem richtig gemütlichen, entspannten Herbstwochenende. Mein Freund und ich waren der Meinung, dass wir es nochmal ruhiger angehen lassen, bevor nächsten Samstag die Wiesn bei uns beginnt und wir somit in der kommenden Zeit schon ziemlich verplant sind. Seit Freitag mache ich es mir also hauptsächlich auf dem Sofa bequem, starte den ein oder anderen Serien-Marathon, habe einen Beauty-Tag hinter mir und genieße leckeres Essen. Zum Einkaufen gestern haben wir es immerhin vor die Türe geschafft und auch in meinem Balkonprojekt bin ich schon weiter gekommen. Mir fehlt jetzt nur noch weniger als ein drittel und dann habe ich es geschafft. Ich bin gespannt, ob ich diesen Herbst noch was an Gartenmöbeln finden werde, die mir gefallen. Zum Schauen bin ich aber ehrlich gesagt noch nicht wirklich gekommen. Heute möchte ich euch meine Ausbeute an Dingen zeigen, die im August neu bei mir einziehen durften. Wie ihr schnell merken werdet, handelt sich wieder mehr um Home- und Dekoartikel als Klamotten.

Depot & Nanu Nana:

Depot zählt mittlerweile zu meinem absoluten Lieblingsshop, was Home- und Dekorationsartikel angeht. Ich war im August zweimal dort und bin natürlich nicht mit leeren Händen herausspaziert. Beim ersten Besuch war ich mit meinem Freund in den Riem Arcaden, weil er sich eine neue Brille machen hat lassen. In der Zeit als er beim Sehtest war, habe ich gleich die Gelegenheit genutzt und mich in Ruhe umsehen können ohne nerviges Gejammer neben mir 😀 Generell vermeide ich es gerne ihn in solche Läden mitzunehmen. Ich denke den meisten Mädls wird es ähnlich ergehen haha. Auch bei Nanu Nana habe ich kurz reingeschaut, weil der Laden meistens ähnliche Artikel etwas preiswerter anbietet. Mit durften hauptsächlich Dekosteine (Steine, Kies), Kunstblumen (creme, altrosa, Zweig, Tulpen, Orchidee) und Vasen (kleine Glasvase, Windlicht), die nun meine Schränke im Arbeits- und Schlafzimmer sowie im Flur verschönern. Wie ihr auf den Bildern sehen könnt, habe ich die schlichten Vasen von Nanu Nana noch mit einem schönen Geschenkband aufgepeppt (siehe Beitragsbild). Auch an dem schwarzen Teelichthalter konnte ich nicht vorbeilaufen. Ich finde er passt perfekt zu meiner Lightbox und diesem Windlicht von Ikea, das bei meinem nächsten Besuch auf jeden Fall mit nach Hause darf. Zur Zeit hat es mir dieses Gitterstab-Design total angetan. Die weißen Kerzenständer (groß, klein, Kerzen) machen sich mit den Kunstblumen auf meinem Kleiderschrank im Schlafzimmer ebenfalls sehr gut.

Kürzlich habe ich mich mit einer meiner besten Freundinnen nach der Arbeit in der Stadt zum shoppen verabredet. Auch da waren wie wieder im Depot unterwegs, weil ich auf der Suche nach kleinen Boxen für meine Badezimmer-Ablage war. Diese ist sehr schmal, deshalb müssen die Kisten auch dementsprechend ausfallen. Ich hatte mir vor ein paar Monaten schon mal welche mitgenommen, wollte aber noch mehr haben, um den ganzen Ramsch zu verstauen und in dem anderen Depot wurde ich leider nicht fündig. Außerdem durften diese coolen Stoffkisten mit dem Print „All the things I need“ und die zwei langen Tabletts mit auf denen ich die durchsichtigen Vasen im Arbeitszimmer platziert habe.

Jetzt fehlen mir an Dekorationsartikeln tatsächlich nur noch etwas für mein noch nicht vorhandenes Ikea-Regal und die noch nicht montierten Regalbretter fürs Wohnzimmer. Eigentlich finde ich es sehr schade, dass die Suche nach schönen Deko-Artikeln dann schon wieder ein Ende hat, denn mehr brauche ich einfach nicht ohne, dass es zu vollgestopft wirkt. Dafür freue ich mich umso mehr auf die Weihnachtszeit, denn dafür habe ich bisher kaum etwas brauchbares zu Hause.

ASOS:

Bei ASOS habe ich dieses wunderschöne, schlichte Sommerkleid mit floralem Stickereimuster bestellt und war sofort verliebt. Eigentlich wollte ich es bei Mango mitnehmen, aber dort war es immer ausverkauft. Ein Glück konnte ich es hier noch ergattern. Die Espadrilles hatte ich auch schon länger im Auge. Leider fallen sie ziemlich eng und klein aus. Jetzt werde ich sie vermutlich sowieso nicht mehr tragen können, aber im nächsten Sommer müssen sie dann wohl erstmal eingelaufen werden. Zudem habe ich mir noch zwei Mal Ohrringe mitgenommen. Von denen kann ich – egal ob silber oder gold – sowieso nie genug besitzen 😀

H&M:

Bei H&M durfte diesmal tatsächlich nur ein schlichtes Basic-Kleid bleiben. Ich finde es super praktisch, da man es im Herbst auch ganz toll mit einem dünnen Pullover drüber und Sneakern kombinieren kann. Es wurde außerdem Zeit für neue Hausschuhe in der Arbeit. Die alten sahen total durchgelatscht und versifft aus. Ich habe mich wieder für die silberne Variante von H&M entschieden. Die mit der weißen Sohle haben mir allerdings einen Tick besser gefallen. Sie waren auch bequemer und die neue Variante quietscht beim Laufen, so dass jeder mitbekommt, wenn ich angelaufen komme haha. Die Ketten mit den Plättchen lassen sich toll zu einem Shirt mit tieferem Ausschnitt, genauso aber auch über dem Pullover tragen. Fürs Wohnzimmer habe ich mir passend zu unserem neuen Teppich, den ich mir demnächst bestellen werde, eine hellgraue Kuscheldecke gekauft. Sie hat mir während meiner Serien-Marathone schon gute Dienste erwiesen. Außerdem war es auch mal Zeit für neue Geschirrtücher (2er-Pack, naturweiß, naturweiß-gemustert). Die alten waren noch von meiner Mama und meiner Oma und wurden jetzt zu Putzlappen degradiert. Die grauen und grau-gemusterten Kissenhüllen sieht man bereits hier schon auf unserem Bett liegen. Sie passen wie ich finde perfekt ins neue Farbkonzept. Zudem dürfen in letzter Zeit immer mehr Aufbewahrungskörbe (weiß, Zebramuster) – und Boxen ihren Platz bei mir finden, weil sie nicht nur unnötig rumliegendes Kruschelzeug aufbewahren können, sondern auch noch schön anzusehen sind. In dem Korb lassen sich zum Beispiel super Kuscheldecken oder unnötig rumliegende Klamotten, die man nochmal tragen möchte, verstauen.

Ich bin wieder mal äußerst happy mit meiner Ausbeute und nähere mich immer mehr meinem Ziel die Wohnungs-Umdekorierungs-Aktion noch dieses Jahr erfolgreich abzuschließen. Ursprünglich wollte ich ja nur meine Balkone neu herrichten, aber was solls 😛 Ansonsten verlief meine Arbeitswoche recht ruhig. Ich war in der Stadt und habe mir meine erste Topshop-Jeans gegönnt. Mitte August hat nämlich einer bei uns eröffnet. Ich muss sagen, dass ich den Hype um diese Jeans absolut gerechtfertigt finde. Gerade wenn man so wie ich Probleme hat gut sitzende Jeans zu finden, ist es echt eine Erleichterung zu wissen, wo man in Zukunft hingehen kann ohne ewig Suchen zu müssen. So gut wie jedes Modell saß einfach nur absolut perfekt und nach meinen Vorstellungen! Das wird sicherlich nicht meine letzte Hose von dort gewesen sein. Ich werde sie euch aber wann anders zeigen. Am Mittwoch hatte mein Bruder Geburtstag und die ganze Family hat sich bei meiner Oma zum Pizza essen getroffen. Jetzt werde ich erstmal in Ruhe Frühstücken und den letzten freien Tag genießen, bevor es morgen wieder in die Arbeit geht. Leider habe ich einen sehr langen Tag vor mir… Ansonsten melde ich mich kommende Woche wieder bei euch und wünsche euch bis dahin eine gute Zeit <3 Bis bald!

xoxo

Vielleicht gefällt dir auch